Reiseziele » Brescia » Sehenswürdigkeiten » Kirche S.Maria del Carmine

KIRCHE S.MARIA DEL CARMINE

Kirchen in Brescia

Ein weiteres Beispiel der gotischen Architektur von Brescia ist die in den Jahren zwischen 1429 und 1475 gebaute Kirche, neben dem Karmelitinnenkloster. Im Inneren sind zahlreiche Kunstwerke vorhanden, wie u.a. das Fresko "Der Gekreuzigte” von Vincenzo Foppa, das Fresko “Mariä Verkündigung” von Pietro de Witte und das Fresko “Trauer um den toten Christus”, sowie zehn Statuen in natürlicher Größe aus polychromatischem Brennton und siebenundfünfzig Holzgestühle an der Wand der Apside entlang. Am Ende des Kirchenschiffs gelangt man in einen Hof, der zu einer Kapelle mit interessanten Fresken von Ferramola und Civerchio, etwa aus dem Jahr 1510, führt.
Neben der Kirche, vom Vicolo dell`Anguilla aus, befinden sich die drei Kreuzgänge des ehemaligen Karmelitinnenklosters. Der kleine Kreuzgang aus dem 15. Jahrhundert hat Spitzbögen. Der große Kreuzgang mit einem Brunnen in der Mitte stammt aus dem XVI. Jahrhundert. Auf der Südseite befindet sich der südliche Kreuzgang aus dem Jahr 1521, der im 18. Jahrhundert renoviert wurde.
http://www.turismobrescia.it/it/punto-d-interesse/chiesa-di-santa-maria-del-carmine

SHARE WITH:
inLombardia | Regione Lombardia