18: LONATO

Lonato del Garda

Art: Fußwanderung
Schwierigkeitsgrad: einfach
Ausgangspunkt:

Lonato del Garda, Esenta, via S. Marco, 125 m ü. d. M.


Endpunkt:

Lonato del Garda, Esenta, via S. Marco, 125 m ü. d. M.


Karten:

200 m 215 m 7,7 km 3 h

Lonato del Garda, Esenta, via S. Marco, 125 m ü. d. M.

Zu Fuß:

Vom Parkplatz des Sportplatzes in Esenta aus (125 m ü.d.M.) gehen Sie die Via San Marco in Richtung Norden entlang bis Sie die Via Vallone kreuzen, der Sie weiter folgen. Die Straße, die bisher asphaltiert war, geht in einen Schotterweg über. Diesem folgen Sie für etwas mehr als einen Kilometer bis Sie, nachdem Sie aus dem Wald heraus und rechts an einem Bauernhof vorbei sind, in der Nähe einer Gabelung mit einem großen Baum nach links abbiegen. Die Straße steigt mit einer breiten Kurve, die um einen Privatpark herumführt, an. Kurz vor der Villa wenden Sie sich nach links und dringen in ein Waldgebiet vor. Nach circa 200 Metern gehen Sie an einer Straßenkreuzung nach rechts und steigen einen schmalen Pfad hinauf, auf dem die Aussicht immer schöner wird und der auf den Gebirgskamm des Monte Nuvolo, einen isolierten Hügel inmitten der Ebene, führt. Wenn Sie an einigen Jagdhütten vorbei sind, kommen Sie auf eine große Wiese mit dem Teich von Polecra (215 m ü.d.M.) im Zentrum mit angrenzenden kleinen ländlichen Bauten. Hier reicht der Ausblick vom Gardasee bis zu den Apenninen, vom Monte Baldo bis nach Brescia mit seinen höchsten Bergen. Es ist wirklich beeindruckend, hier auf den Sonnenuntergang zu warten insofern es die Sichtweite zulässt, mit einer Sonne, die über den weit entfernten Bergen des Piemonts untergeht. Nach einer Pause gehen Sie den nun breiteren Pfad weiter bergab, halten sich rechts an eine Schranke und dann an die Äcker bis Sie schließlich auf die asphaltierte Straße Via San Tommaso in der gleichnamigen Ortschaft gelangen, wo es auch einen Parkplatz gibt. Hier biegen Sie nach links ab, gehen auf der asphaltierten Straße weiter und halten sich, nachdem Sie an einer Straßenkuppe mit Kreuzung vorbei sind, immer links, wo der Weg über die Schotterstraße Via dei Ronchi zum Vorort San Polo führt. Bei den ersten Häusern schlagen  Sie erneut den linken Weg in Richtung Süden ein und folgen diesem für circa einen Kilometer. Die zahlreichen Gabelungen, auf die Sie dabei stoßen, lassen Sie außer Acht. Die Umgebung ist zuerst einmal durch die Präsenz von bewirtschafteten Äckern sowie von dem Schatten des Waldes gekennzeichnet bis Sie an einer Kreuzung nach links abbiegen. Dort gehen Sie den Weg weiter, um zu der Villa vom Hinweg zu gelangen und die Route rückwärts bis zum Ausgangspunkt zurückzulaufen. Achtung: Gehen Sie diesen Weg nicht in Zeiten der Jagdsaison, die in der Regel von Mitte September bis Mitte Dezember stattfindet. In dieser Zeit sind zahlreiche feststehende Fallen und Jagdvorrichtungen vorzufinden.



Anmerkungen:

An heissen Tagen nocht empfohlen 

Von naturlichem/geologischem Interesse

Von historiscem/kulturellem Interesse

Panorama


Mit dem Auto:

Esenta di Lonato ist über die Autobahnausfahrt Desenzano del Garda zu erreichen. Folgen Sie den Hinweisen nach Mantova auf der SP567. Parkmöglichkeiten c/o Sportplatz.


Öffentlicher Verkehr:

Esenta ist mit dem Bus erreichbar (www.apam.it).



Sicherheitsvorkehrungen und Verhalten:

Ausrüstung und Kleidung sollen einer Radtour und der Jahreszeit angepasst sein. Informieren Sie sich am Vortag über die Wetterbedingungen und vor Ort über die Befahrbarkeit der Route. Während der Tour bitten wir Sie, die Straßenverkehrsordnung und die natürliche Umgebung zu respektieren sowie Ihre Abfälle nicht einfach wegzuwerfen.Die beschriebenen Routen und die GPS-Tracks geben keinen Hinweis auf oder Vorwarnung vor möglichen Gefahren, und sind auch keine Anleitungen, denen während der Tour unbedingt zu folgen sind.

Notrufnummer: 112




SHARE WITH:
inLombardia | Regione Lombardia