4: TIGNALE

Tignale

Art: Fußwanderung
Schwierigkeitsgrad: mittel
Ausgangspunkt:

Tignale, Pra dela Fam


Endpunkt:

Tignale, Pra dela Fam


Karten: “100 sentieri, 100 mondi” -– Offizielle Karte der Wege im Parco Alta Garda Bresciano

750 m 779 m 10,5 Km 4,5 h

Tignale, Pra dela Fam

Zu Fuß:

Die Wanderung beginnt bei das Zitronengewächshaus "Pra dela Fam" (67 m ü. M.), die von dem seit dem 13. Jahrhundert am Westufer des Gardasees vorhandenen Zitronenanbau zeugt. Man geht durch einen Bogen, wo der Weg 260 – Oldesio ausgeschildert ist und betritt sofort einen wunderschönen Trampelpfad, auf dem man die Felshänge überwindet. Nach einigen Metern überquert man auf einer bezaubernden Brücke die Schlucht des Torrente Baes und der Weg steigt steil im Zickzack an, wobei man eine wunderbare Aussicht auf den Gardasee und den Monte Baldo genießt. Am Ende des Trampelpfads (300 m ü. M.), durchquert man auf einer Schotterstraße einen Olivenhain, der, nachdem man den von Aer kommenden Weg 265 gekreuzt hat, in die Provinzstraße Strada Provinciale 38 von Tignale mündet. Man überquert die Straße und betritt die Ortschaft Oldesio (ausgeschilderter Weg 266). Man geht auf der kleinen Dorfstraße (Brunnen links) bergauf, bis man zu einer Kurve kommt, die in der Nähe eines Parkplatzes links bergauf führt. Die asphaltierte Straße (Via della Chiesa) mündet in der Nähe der Kirche (550 m ü. M.) in das Dorf Gardola. Man geht auf der Via Roma bergauf weiter und biegt bei dem netten Platz Piazza Umberto I (Brunnen und Café) rechts in die Via XXIV Maggio ein und dann gleich wieder rechts in die Via Trento. Man durchquert das Dorf auf der Viale Europa, und gelangt anschließend in die Via Monte Baldo, die links jäh ansteigt. In der Nähe der dritten Kurve (600 m ü. M.), ab der die Straße unbefestigt ist, geht es leicht bergab (Weg 266). Man kommt in ein Gebiet voll mit Haselnusssträuchern, Eschen und Stieleichen und erreicht in wenigen Minuten erneut die Provinzstraße 38 (580 m ü. M.), von wo aus wir den mit Birken und Schwarzkiefern bewaldeten Monte Cas erblicken. Man geht 200 m auf der Straße in südliche Richtung weiter und biegt schließlich in einen Weg ein, der zu der Wallfahrtskirche von Montecastello (683 m ü. M.) führt. Das Innere der Wallfahrtskirche ist einen Besuch wert und verfügt über eine große Aussichtsterrasse mit Café, die eine einzigartige Aussicht auf den gesamten Südteil des Sees bietet. Man geht auf dem Weg 266 weiter und erreicht in wenigen Minuten den Gipfel des Monte Cas (779 ü. M.), wobei man davor noch durch eine eindrucksvolle, in den Fels gehauene Galerie geht, deren Osteingang auf einen den See überblickenden Vorsprung geht. Auf dem Gipfel befindet sich ein Kreuz, das auf den Resten eines gut erhaltenen Bunkers aus dem Ersten Weltkrieg errichtet wurde. Der Rückweg entspricht dem Hinweg.



DOWNLOAD GPS »

Anmerkungen:

An heißen Tagen nicht empfohlen 

Von natürlichem/geologischem Interesse 

Von historischem/kulturellem Interesse 

Panorama


Mit dem Auto:

Pra dela Fam kann einfach von Salò oder Riva del Garda auf der Bundesstraβe 45 bis Gardesana Occidentale erreicht werden. Parkmöglichkeit bei „Porto di Tignale“ oder auf einigen Parkplätzen entlang der Straβe, die jedoch im Sommer oft überfüllt sind.


Öffentlicher Verkehr:

Mit dem Bus von sowohl Brescia als auch Riva del Garda (www.arriva.it).



Sicherheitsvorkehrungen und Verhalten:

Berggerechte Ausrüstung und Kleidung sind notwendig: Rucksack (mit Wasser, Proviant und vor Kälte und Regen schützender Kleidung), Wanderschuhe, lange Hosen, Fleecepullover, Wind- und Regenjacke, Handschuhe und Mütze, auch in den weniger kalten Jahreszeiten.Informieren Sie sich am Vortag über die Wetterbedingungen und vor Ort über die Begehbarkeit des Wegs. Während der Wanderung bitten wir Sie, die gekennzeichneten Wege nicht zu verlassen und die natürliche Umgebung zu respektieren. Werfen Sie Ihre Abfälle nicht einfach weg, sondern bringen Sie sie zurück ins Tal.Die beschriebenen Routen und die GPS-Spuren geben keinen Hinweis auf oder Vorwarnung vor möglichen Gefahren, und sind auch keine Anleitungen, denen während den Wanderungen unbedingt zu folgen sind.

Notrufnummer: 112




SHARE WITH:
inLombardia | Regione Lombardia